Responsive vs. Adaptive Design

Die große Verbreitung von Smartphones, Tablets und Smartwatches stellt Designer:innen vor eine echte Herausforderung. Neben den hohen Anforderungen der Nutzer:innen gibt es unzählige Darstellungsmöglichkeiten auf den unterschiedlichen Geräten. In unserem Artikel möchten wir darlegen, wie sie dieser Herausforderung mithilfe von Responsive Design und Adaptive Design erfolgreich begegnen und die beiden Ansätze miteinander vergleichen.

Responsive und Adaptive Design im Vergleich

Responsives Design

Die Idee des Responsive Design besteht darin, mit einer einheitlichen Struktur die Inhalte geräteunabhängig darzustellen. Das Responsive Design passt das Design, den Content und das User Interface automatisch an die jeweilige Bildschirmgröße an. Somit sind die Inhalte gut lesbar und die Bedienung auf jedem Gerät intuitiv. Dabei wird der Inhalt abhängig von der verfügbaren Bildschirmgröße dynamisch angeordnet.

Wenn Sie überprüfen möchten, ob die Inhalte auf jedem Gerät gut aussehen, können Sie die Website im Desktop-Browser öffnen und mithilfe der Developer Tools die Größe des jeweiligen Viewports simulieren. 

Das Responsive Design ist die beliebteste Methode zum Erstellen geräteübergreifender Inhalte. Es existiert eine Vielzahl an responsive Templates auf dem Markt. Diese können für die gängigsten CMS-Plattformen genutzt werden. 

Vorteile:

  1. Einheitliche User Experience durch ähnliches Layout auf allen Geräten.
  2. Updates wirken sich auf alle Geräteklassen aus. Das spart Zeit bei der Wartung.
  3. Mit einem Responsiven Design haben Sie alles bequem in einer einzigen URL: Dieselbe URL auf dem Desktop, Tablet und Smartphone vereinfacht den Austausch in den sozialen Medien. Obendrein wirkt sich eine einzige URL positiv auf das Suchmaschinenranking aus. 
  4. Mit nur einem einzigen Layout sparen Sie Zeit, die Sie in andere Dinge wie Contententwicklung, Kundenservice und Marketing stecken können.

Nachteile:

  1. Kompromissbereitschaft ist gefragt. Da die Inhalte und die Anordnung nicht bis ins kleinste individuell auf jedes Gerät zugeschnitten werden können, muss man sich gelegentlich für eine Zwischenlösung entscheiden. Hier ist es besonders entscheidend, die Zielgruppe und ihre Bedürfnisse zu kennen.
  2. Bei einem Responsive Design werden die Informationen für alle Darstellungsarten auf allen Geräten geladen. Dadurch erhöht sich die Ladezeit.

 

Responsive (1).jpg
Responsive (1).jpg

Adaptives Design 

Während beim Responsive Design nach dem "mobile first"-Prinzip der Bildschirm vom Smartphone bis zum Desktop aufspannt, bietet das adaptive Design eine individuelle Lösung für jede Geräteklasse. So können Sie auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden passgenau eingehen. 

Das Ziel des adaptiven Designs besteht darin, für die Nutzer:innen die bestmögliche User-Experience zu gestalten, wobei die Website ohne technische Einschränkungen genutzt werden kann. Im Gegensatz zum Responsive Design werden verschiedene Layouts und bestimmte Lösungen für die jeweiligen Bildschirme ausgegeben. Amazon ist ein gutes Beispiel für die Verwendung eines adaptiven Designs. Durch die individuelle Gestaltung der Layouts wird den Kund:innen geräteunabhängig eine einzigartige User-Experience geboten.

Im Gegensatz zum Responsive Design passt sich das Adaptive Design an einer bestimmten Stelle an die Breite des Browsers an. Sobald die Seite den verfügbaren Platz erkennt, wählt sie das für den Bildschirm am besten geeignete Layout aus. Wenn Sie also einen Webseite auf einem Desktop-Computer öffnen, wählt die Seite das beste Layout für diesen Desktop-Bildschirm aus. Somit unterscheiden sich bei adaptiven Websites die Versionen von mobilen Versionen und dem Desktop zum Teil erheblich. 

Vorteile:

  1. Sie bieten Ihren Nutzern eine individuelle User-Experience auf jedem Device.
  2. Schnelle Ladezeiten sind das A und O im Suchmaschinenmarketing. Gerade Smartphone Nutzer mit einem geringen Datenvolumen werden Ihnen diese Darstellungsform danken. 
  3. Im Gegensatz zum Responsive Design wird nur die Version geladen, die von Ihren Nutzer:innen tatsächlich gebraucht wird. Dadurch senken Sie die Ladezeit zusätzlich. 

Nachteile:

  1. Mehrere Designs bedeuten identische Inhalte unter verschiedenen URLs. Duplicate Content muss in der Suchmaschinenoptimierung vermieden werden.
  2. Die Kosten beim Adaptive Design sind oft spürbar höher als bei einem Responsive Design 
  3. Mit mehreren Versionen Ihrer Website wird auch die interne Verlinkung schwieriger und Sie müssen mit Redirects arbeiten. 
Adaptive (1).jpg
Adaptive (1).jpg

Fazit:

Responsive Design ist sicher das übliche Vorgehen für die Anpassung des Designs an verschiedene Geräteklassen. Es lässt sich einfacher, kostensparender und effizienter realisieren. Für ein einfaches und sauberes Design stellt es die optimale Option dar. In unseren eigenen Projekten nutzen wir i.d.R. responsives Design.

Wenn Sie ausreichend Ressourcen und Budget zur Verfügung haben, kann es sinnvoll sein, die Nutzerfreundlichkeit mithilfe von Adaptive Design weiter zu erhöhen. Es ist die geeignete Wahl, wenn die Zielgruppe hauptsächlich aus Benutzern besteht, die auf bestimmten Geräten surfen oder die Website sehr komplex ist. Zwar muss dabei für jede Darstellung ein flexibler Code geschrieben werden, jedoch wird es speziell für große Webapps gerne verwendet. Das Adaptive Design kann mit einem hohen Personalisierungsgrad punkten. 

Ein Blick in die Website-Statistik hilft, Ihre Zielgruppe besser zu verstehen und den richtigen Design-Ansatz auszuwählen.

Wir sind MOGIC,

eine Digitalagentur mit rund 30 Mitarbeiter*innen aus Leipzig. Wir lösen digitale Herausforderungen, seit über 20 Jahren - für Ihr Unternehmen, Startup oder Institution. Wir entwickeln und betreiben Websites, Online-Portale, Online-Shops, webbasierte Softwarelösungen und mobile Apps. Wir sind MOGIC - wir gestalten digital.

MOGIC Geschäftsleitung

Geschäftsleitung: Matthias Hennig, Stefan Berger und Gunter Schwarz

Bereit für eine kostenlose Erstberatung?

Nehmen Sie ganz unverbindlich Kontakt zu uns auf.

Vielen Dank für Ihre E-Mail. In der Regel erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden Rückantwort von uns.
Die E-Mail wurde nicht versendet. Bitte versuchen Sie es erneut.

Rufen Sie uns gern an unter +49 341 656797-0 oder vereinbaren Sie einen Termin direkt in unserem Kalender.

Wir verwenden Ihre persönlichen Daten ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Google-Bewertungen
Facebook Bewertungen
werkenntdenBESTEN Bewertungen
Kununu Bewertungen
TYPO3 Gold Member
BVMW